Mein schwarzes Loch und Ich – Buch- und Medientipps

Für mein Projekt habe ich viel recherchiert um zu sehen, wie speziell andere Kreative mit psychischen Erkrankungen aber auch Neurodiversität umgehen. Daher hier die Liste der Bücher und Medien, die ich kenne.

Kreative und Psyche – Meine Inspiration

„Wenn das noch geht kann es nicht so schlimm sein“ von Autor und Journalist Benjamin Maack. Triggerwarnung! Das Buch beschreibt als Tagebuch unglaublich dicht den Zustand in einer depressiven Phas während eines Klinikaufenthaltes. Es gibt fas t leer Seiten oder solche, die einfach nur mit „nicht denken“ vollgeschrieben sind. Es hat mich sehr aufgewühlt und ich konnte mich erst wieder beruhigen, nachdem ich mich im Internet bei einem Interview mit Bejamin Maack für die Apotheken Umschau davon überzeugen konnte, dass es dem Autor gut geht.
Es zeigt, dass manche Depressionen eben nicht geheilt sondern nur überwunden werden können, und ich bewundere, wie seine Familie ihn unterstützt. (Hier ein Interview mit der Deutschen Depressinshilfe)

https://bam-hennef.buchhandlung.de/shop/article/44540169/benjamin_maack_wenn_das_noch_geht_kann_es_nicht_so_schlimm_sein.html

„Depression. 100 Seiten.“ (@reclamverlag ) von Zoë Beck. Dieses kleine sehr schön gestaltete Buch eignet sich gut für einen Überblick über das das Thema, zum Beispiel auch, wenn man Freunden und Familie etwas an die Hand geben möchte. Das Buch ist gleichermaßen sehr persönlich, Zoë Beck erzählt aus eigener Erfahrung, als auch sachlich und informativ, denn sie verknüpft diese Erzählung mit Fakten über Geschichte, Ursachen und Therapie der Depression. Das Besondere an diesem Buch sind die Zusammenhänge, auf die sie eingeht, zwischen Depression und Erfolg, Drogen, und Ängsten. Und sie verweist auf einige historische Persönlichkeiten mit Depression. Alles in allem sehr viel spannender Inhalt auf nur 100 Seiten.

Dieses kompakte Wissen hat mir auch persönlich sehr weitergeholfen

Schattenspringer
Daniela Schreiter: Schattenspringer

Die Illustratorin und Comiczeichnerin (https://www.fuchskind.de/) berichtet von ihrem Alltag als Autistin: https://bam-hennef.buchhandlung.de/shop/article/24725333/daniela_schreiter_schattenspringer.html

Burnout

Maaike Hartjes: Burnout
Ein großartig gestaltetes Burnout Tagebuch der Grafic Recorderin (https://www.instagram.com/maaike.hartjes)
https://bam-hennef.buchhandlung.de/shop/article/40521814/maaike_hartjes_burnout.html

Ellen Forney beschreibt ihre Bipolare Störung und die Suche nach der richtigen Therapie. Dabei geht sie auch der Frage nach, was Psychische Störungen mit Kunst schaffen zu tun haben. Ein wichtiges Buch für alle, die Angst haben, unter Medikamenten weniger kreativ zu sein.

Kurt Krömer und Torsten Sträter sprechen offen über ihre Depression. Das hat mir sehr viel Mut gemacht!

Jim Carrey bringt es auf den Punkt

Instagram Accounts:

https://www.instagram.com/stark_gegen_depression/ Kanal der Deutschen Depressionshilfe

https://www.instagram.com/depriliga/ Kanal der Deutschen Depressions Liga

Mein Projekt „Mein schwarzes Loch und ich“ wird gefördert durch die VG Wort von im Rahmen von Neustart Kultur mit Förderung. Vielen Dank!!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.