Das Willkommens ABC mit arsEdition

Kostenloser Download von PDF, E-Book und App unter www.willkommensabc.de

Bei meiner Arbeit für den Kinderschutzbund Hennef bin ich immer wieder begeistert von dem vielen hilfsbereiten Menschen, die sich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen oder privat für Menschen in Hennef (Ja, das Hennef, das auch schon Ranga Yogeshwar kürzlich bei Günther Jauch lobte) einsetzen.

Als wir im Sommer 2015 die Multikulturelle Kinder-Kunst-Woche organisierten, wurde mir klar, dass es dabei ein immer wichtigeres Thema werden würde, wie wir mit Menschen anderer Sprache und Kultur kommunizieren können.

Beitrag_Multikuh

MultiKuH – Die Multikulturelle Kinder-Kunst-Woche vom Kinderschutzbund Hennef e.V. in Kooperation mit Interkult Hennef

Im Herbst, bei meiner Begegnung mit Flüchtlingskindern verschiedener Nationalitäten in der Erstaufnahme-Einrichtung in Hennef, malten wir zusammen, zeigten uns Bilder und verrieten uns, was „Apfel“ oder „Herz“ in verschiedenen Sprachen heißt.

malaktion_kl

Mal-Aktion mit Flüchtlingskindern

Die meisten Kinder in der Aufnahme-Einrichtung sind sehr wissbegierig und möchten gerne Deutsch oder Englisch lernen. Viele der ehrenamtlichen Helfer, die nicht malen wollen oder können, bringen daher eigene Bilderbücher und Wörterbücher mit oder kaufen sie privat.

In diesem Moment hatte ich die Idee, dass es so ein Bildwörterbuch auch umsonst geben sollte, für alle, am besten gedruckt und für das Smartphone, für Helfer und Flüchtlinge. Aber wer könnte so etwas machen? Im Alleingang wäre das nicht zu schaffen. Ich rief beim arsEdition Verlag in München an, mit dem ich schon sehr lange zusammen Bücher mache, und erzählte klopfenden Herzens von meiner Idee. Britta Kierdorf, Pressemitarbeiterin, war sofort begeistert und versprach, das Thema gleich bei der Konferenz am kommenden Tag vorzustellen. Als sie sich dann am nächsten Tag zurückmeldete, und verkündete, alle wären begeistert und würden jetzt loslegen, wusste ich gar nicht, was ich sagen sollte.

Gemeinsam wurden etwas über 150 wichtige Begriffe ausgedacht, und 26 Illustratoren angefragt, ob sie honorarfrei jeweils 4 bis 5 Begriffe illustrieren würden. Diese Aufgabe wurde in den verschiedenen Lektoraten im Hause aufgeteilt (Kinderbuch, Bilderbuch, Pappbilderbuch, Geschenkbuch und Sachbuch), dazu auch noch die Marketing- und Presseabteilung involviert, und natürlich die Herstellung, die aus dem ganze ein PDF machen sollte. Auch die Rechteabteilung musste sich um entsprechende Vereinbarungen, das Ganze nicht kommerziell zu nutzen, kümmern. Wirklich der GANZE Verlag hat an diesem Projekt mit gearbeitet!!

Mein Beitrag zu den ABC Bildern

Mein Beitrag zu den ABC Bildern

Da mein Mann, Caspar Armster, und ich seit 2011 als Tilda Marleen Verlag E-Books erstellen, freute ich mich, dass auch mein Mann mit zog und E-Book und App für uns programmierte. Wichtig war uns, die Begriffe auch zu vertonen und wir kontaktierten die Musikproduktionsfirma M!Music, mit denen wir schon oft zusammen gearbeitet hatten, ob sie für uns honorarfrei den Ton produzieren würden und auch einen Sprecher zu denselben Konditionen finden könnten, der Deutsch und Englisch sprach. Und auch die machten mit!

Nexus5mitApp

Am Donnerstag, den 8.10., nur 5 Wochen nach meinem ersten Anruf bei arsEdition ist das WillkommensABC erschienen. Es werden nun Exemplare für die Buchmesse gedruckt und Britta Kierdorf und ich werden am Donnerstag um 14:30 auf der Bühne der LitCam in Halle 3.1. über das Projekt berichten.

Ich bin sehr dankbar und auch ein wenig stolz auf das „WillkommensABC“. Ich hoffe, dass unser Projekt vielen Helfern und Flüchtlingen Freude bereiten wird und weiter hilft. Uns selber hat das Projekt schon viel gegeben, denn wir durften alle erfahren, wie ansteckend Helfen sein kann und wie großartig es ist, wenn man zusammen, jeder mit seinen Fähigkeiten, etwas schafft, was ein einzelner nicht gekonnt hätte.

Ich danke allen Menschen, die an diesem Buch mitgearbeitet haben und allen, die dazu beitragen werden, es zu einem „Willkommens“ ABC zu machen.

Danke!

Caspar Armster (Tilda Marleen Verlag), Annette Baldszuhn, Corina Beurenmeister, Lisa Brenner, Cornelius „Conny“ Charell (CM-Repro), Jens Dobbers, Antje Flad, Peter Gaymann, Helge Glatzel-Poch, Catherine Grieshammer, Denitza Gruber, Alexander Holzach, Nadine Jessler, Yayo Kawamura, Katja Kiefer, Michael Che Koch, Avalon Koeppl, Barbara Korthues, M!music Musikproduktion (Arnd Sünner, Andy Muhlack, Melanie Krämer, Veronica Maidl (Open Publishing), Albrecht Mangler (bilandia GmbH), Katja Mensing, Kai Pannen, Marlit Peikert, Karin Plötz (LITCAM), Dominik Rupp, Thorsten Saleina, Kerstin M. Schuld, Eva Spanjardt, Folko Streese, Britta Teckentrup, Joëlle Tourlonias, Alexander von
Knorre, Frauke Weldin und Iris Wewer und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von arsEdition!

Nachtrag:

Das Pressecho auf unser Projekt ist großartig!
Hier ein Artikel auf PAGE Online

Artikel im Rhein-Sieg-Anzeiger

Artikel im General-Anzeiger Bonn

4 Kommentare

Kommentar verfassen