Kunstblut

Kunst-Blut

Im Mai 2001 organisierte ich unter dem Motto „Kunst statt Wurstbrot“ zusammen mit Kerstin Weinbrecht und Hanna Groninger eine Blutspende Aktion des Deutschen Roten Kreuzes in der HfG Karlsruhe.
Das Projekt wurde vom DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg und vom DRK Ortsverein Karlsruhe-Stadt unterstützt.
Die großzügige Architektur der HfG, die drei der zehn Lichthöfe des ZKM zwischen dem Medienmuseum, dem Museum für Neue Kunst und der städtischen Galerie bewohnt, boten einen besonderen Rahmen für dieses Ereignis.
Studenten der Fachbereiche Szenographie, Film, Medienkunst, und Graphik-Design inszenierten die verschiedenen Stationen der Spende (Anmeldung, ärztliche Voruntersuchung, Blutentnahme etc.) mit räumlichen und medialen Mitteln, um sie in ihrer Funktion und Bedeutung zu intensivieren.
Ziel war es die Spende für jeden einzelnen Teilnehmer zu einem bewussten Erlebnis zu machen.
Hierbei wurde die besondere Atmosphäre einer Blutspende – die Mischung aus sozialem und persönlichem Engagement und medizinischer Routine – bewusst aufgegriffen und miteinbezogen.
Das Projekt bedankt sich auf eine neue Art bei den so dringend benötigten Spendern, und will auch die Neugier derjenigen wecken, die bisher noch nie an einer Blutspende teilgenommen haben

Kunstblut Plan

Hier geht es zur Dokumentation

Kommentar verfassen