Käpt’n Book 2013 – Tag 13: Bonn, Zentrale Kinderbibliothek

Finale in Bonn!

Eigentlich bin ich recht stolz auf mich: Was meine Angst vorm Autofahren betrifft, habe ich die letzten zwei Wochen gut gemeistert. Als ich aber sah, dass die Zentrale Kinderbibliothek in Bonn in der Innenstadt liegt, und öffentlicher Nahverkehr mit dem dicken Koffer zu umständlich ist, habe ich doch mal meinen persönlichen Fahrdienst – meinen Mann, ganz lieb gefragt, ob er mich fährt. Das war weise. Ich hätte mich in die als „Fahrradstraße – Kraftverkehr frei“ gekennzeichnete Straße niemals hinein getraut. Was ist überhaupt eine Fahrradstraße??

So konnte ich mich ganz auf die Lesung konzentrieren. Die Bibliothek ist gerade in der Cassius-Bastei untergebracht, wohinter sich nicht, wie ich vermutete, ein altehrwürdiges Gebäude sondern eine Art Passage verbirgt. Wir machten es uns wieder auf Sitzkissen gemütlich. Zwei Kindergärten waren heute zu Gast. Ich merkte, dass es mich doch etwas nervös machte, das mein Mann dabei war und zuschaute- merkwürdig, nicht?

Die interessanteste Bemerkung kam heute von einem Mädchen, als ich von meiner Arbeit erzählte: „Die Erwachsenen dürfen doch nicht mehr malen!“ daraufhin neben ihr ein Junge „Doch! Es gibt doch auch Künstler, die malen doch auch !“ Interessant.

Eigentlich wollte ich heute gar nicht zum Ende kommen. Ich wurde richtig traurig, dass nun meine Tour vorbei ist. Und dann war ich doch wieder froh, dass Mann dabei war, und wir das drohende schwarze Loch mit einer Tasse Kaffee in einem schönen Café erst einmal abwenden konnten.

book_13
Freda sagt  Tschüß – Bis zum nächsten Mal!

Auch wenn es nun kitschig klingen mag, ich bin erfüllt von Dankbarkeit- So viele Menschen haben zum Gelingen dieses Festivals beigetragen., ich habe so viel Engagement gesehen, durfte so viele großartige Kinder kennenlernen. Ich bin auch sehr dankbar dass, obwohl mein nerviger Husten mein treuer Begleiter war, meine Stimme mich nicht im Stick gelassen hat.

Ich hoffe, ich bin bald wieder beim Festival dabei! Was ich nun dringend brauche, ist ein neues Bilderbuch, was sich wieder so hervorragend zum Vorlesen eignet wie „Ich kuschel Dich warm!“ Mit Interaktion und was zum Mitmachen und Basteln.

Gerne würde ich mich jetzt zurückziehen und daran arbeiten. Leider wartet im Atelier gerade noch viel Arbeit, die vorher erledigt sein will und ein wenig liegen geblieben ist.

 

 

Kommentar verfassen